Turnierbücher

Liste Gitter

In absteigender Reihenfolge

51-60 of 410

  1. SchachInformator Nr. 120   |  Chess Informant | Шахматный Информатор | Informateur d`Echecs | Informador Ajedrecistico | Informatore Scacchistico | Schack-Informator

    Regulärer Preis: 29,95 €

    Special Price 24,35 €

    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    DER Schach-Informator 

    Chess Informant | Шахматный Информатор | Informateur d`Echecs | Informador Ajedrecistico | Informatore Scacchistico | Schack-Informator

    Dieses internationale Schachinformationsmedium  wurde 1966 auf Anregung des Hamburger Verlegers Kurt Rattmann ins Leben gerufen.  Es entstand eine Datensammlung als reiner Buchdruck weit vor der Zeit von Personal Computern (PC) und Internet.  Der Großmeister Aleksander Matanovic setzte die Idee um und gründete 1966 in Belgrad den Verlag Chess Informant ( CI ).  

    Der Informator war das Informationsmedium der damaligen Schachwelt, mit dem SpitzenSchachspieler die dort erfassten Partien ihrer Gegner vor einer Begegnung in aller Ruhe durchsehen konnten. Ein ideales Medium der Turniervorbereitung.  Der Informator erschien zunächst 2x im Jahr, später 3x jährlich. 

    Dieses Schachperiodikum ist ein Zeugniss einer längst vergangenen Zeit, das bis zum heutigen Tage fortgeführt wird.  Auch heute ist der Informator mit seinen immer aktuellen Partiesammlungen über die jeweils wichtigsten hochkarätigen Schachpartien  ein wichtiges Informationsmedium, das auch als CD erhältlich ist.  

    Der Schachinformator ist  für Spitzenspieler ein Basic  zur Turniervorbereitung. 

    Erfahren Sie mehr
  2. SchachInformator Nr. 121  Midnight Sun |  Chess Informant | Шахматный Информатор | Informateur d`Echecs | Informador Ajedrecistico | Informatore Scacchistico | Schack-Informator

    Regulärer Preis: 29,95 €

    Special Price 24,35 €

    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    DER Schach-Informator 

    Chess Informant | Шахматный Информатор | Informateur d`Echecs | Informador Ajedrecistico | Informatore Scacchistico | Schack-Informator

    Dieses internationale Schachinformationsmedium  wurde 1966 auf Anregung des Hamburger Verlegers Kurt Rattmann ins Leben gerufen.  Es entstand eine Datensammlung als reiner Buchdruck weit vor der Zeit von Personal Computern (PC) und Internet.  Der Großmeister Aleksander Matanovic setzte die Idee um und gründete 1966 in Belgrad den Verlag Chess Informant ( CI ).  

    Der Informator war das Informationsmedium der damaligen Schachwelt, mit dem SpitzenSchachspieler die dort erfassten Partien ihrer Gegner vor einer Begegnung in aller Ruhe durchsehen konnten. Ein ideales Medium der Turniervorbereitung.  Der Informator erschien zunächst 2x im Jahr, später 3x jährlich. 

    Dieses Schachperiodikum ist ein Zeugniss einer längst vergangenen Zeit, das bis zum heutigen Tage fortgeführt wird.  Auch heute ist der Informator mit seinen immer aktuellen Partiesammlungen über die jeweils wichtigsten hochkarätigen Schachpartien  ein wichtiges Informationsmedium, das auch als CD erhältlich ist.  

    Der Schachinformator ist  für Spitzenspieler ein Basic  zur Turniervorbereitung. 

    Erfahren Sie mehr
  3. SchachInformator Nr. 126  + CD |  Chess Informant +  CD | Шахматный Информатор + CD | Informateur d`Echecs avec CD | Informador Ajedrecistico + CD | Informatore Scacchistico ] CD | Schack-Informator ] CD
    39,95 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    DER Schach-Informator 126 mit CD  Hand/Knitted

    Chess Informant | Шахматный Информатор | Informateur d`Echecs | Informador Ajedrecistico | Informatore Scacchistico | Schack-Informator

    Dieses internationale Schachinformationsmedium  wurde 1966 auf Anregung des Hamburger Verlegers Kurt Rattmann ins Leben gerufen.  Es entstand eine Datensammlung als reiner Buchdruck weit vor der Zeit von Personal Computern (PC) und Internet.  Der Großmeister Aleksander Matanovic setzte die Idee um und gründete 1966 in Belgrad den Verlag Chess Informant ( CI ).  

    Der Schachinformator ist  für Spitzenspieler ein Basic  zur Turniervorbereitung.  Themen der Ausgabe 126>

    In his own unique style, GM Alexander Morozevich draws readers’ attention to the necessity for a modern approach to the study of openings, harnessing the power of human judgment and intuition to the cold calculation of the computer engine.

    This time he deals with a position that can arise either from the Benoni or the Saemisch Variation of the King’s Indian Defence – and endeavours to provide an answer to a little explored question: “In whose favour are the pawn moves a2-a4 and ...a7-a6 ?”. Moreover, just like his article in Chess Informant 124, a move of the other rook’s pawn, …h7-h5, also comes under the spotlight! Only this time, Moro chooses to side with Black, offering a whole new range of ideas which exclude(!) the moves a2-a4 and ...a7-a6, whilst explaining the subtle differences between the old and the new approach to this kind of opening position.

    After reading Moro’s article readers will also surely appreciate:

    1. The depth and breadth of top class grandmaster preparation, regardless of whether the fruits of home analysis can be put into practice over the board in the very first next game, or after couple of months, or even years…

    2. Interesting ideas that have only made an appearance in rapid chess can also be very worthy of study!

    Erfahren Sie mehr
  4. SchachInformator Nr. 127   |  Chess Informant | Шахматный Информатор | Informateur d`Echecs | Informador Ajedrecistico | Informatore Scacchistico | Schack-Informator
    29,95 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage nach Erscheinen im März 2016

    DER Schach-Informator 127  ||| 50 Jahre Schachinformator 


    Chess Informant | Шахматный Информатор | Informateur d`Echecs | Informador Ajedrecistico | Informatore Scacchistico | Schack-Informator

    Dieses internationale Schachinformationsmedium  wurde 1966 auf Anregung des Hamburger Verlegers Kurt Rattmann ins Leben gerufen.  Es entstand eine Datensammlung als reiner Buchdruck weit vor der Zeit von Personal Computern (PC) und Internet.  Der Großmeister Aleksander Matanovic setzte die Idee um und gründete 1966 in Belgrad den Verlag Chess Informant ( CI ).  

    Der Informator war das Informationsmedium der damaligen Schachwelt, mit dem SpitzenSchachspieler die dort erfassten Partien ihrer Gegner vor einer Begegnung in aller Ruhe durchsehen konnten. Ein ideales Medium der Turniervorbereitung.  Der Informator erschien zunächst 2x im Jahr, später 3x jährlich. 

    Dieses Schachperiodikum ist ein Zeugniss einer längst vergangenen Zeit, das bis zum heutigen Tage fortgeführt wird.  Auch heute ist der Informator mit seinen immer aktuellen Partiesammlungen über die jeweils wichtigsten hochkarätigen Schachpartien  ein wichtiges Informationsmedium, das auch als CD erhältlich ist.  

    Der Schachinformator ist  für Spitzenspieler ein Basic  zur Turniervorbereitung. 

    Ausgabe 127

    GM Sergey Rublevsky - Scotch Game 4...Bb4: You can‘t easily beat a centuries-old opening

    GM Pentala Harikrishna - What’s the biggest surprise a super-tactician can spring on an opponent?

    GM Mihail Marin - Why some players are first among equals GM Aleksandar Colovic - The Zurich experiment: Hikaru Nakamura meets the challenge

    GM Ivan Sokolov - Top seeds in Qatar and Gibraltar: where chess royalty meets mere mortals GM dragan solak - You are told to protect your king at all times. but is it time for a rethink?

    GM Emanuel Berg - Is the queen really a bad blockader in the Winawer French?

    GM Karsten Mueller - London Classic: The Berlin and other endgames... World Cup revisited:

    GM S. P. Sethuraman and GM Bassem Amin CI Labs:

    English Opening A22 by GM Aleksander Delchev

    Scandinavian Defence B01 by GM Spyridon Kapnisis

    Ruy Lopez Marshall Attack C89 by GM Milos Pavlovic

    Gruenfeld Defence D97 by GM Aleksander Mista Games

    Combinations, Endings, Studies, Tournaments...

    Erfahren Sie mehr
  5. SchachInformator Nr. 126  |  Chess Informant  | Шахматный Информатор  | Informateur d`Echecs | Informador Ajedrecistico  | Informatore Scacchistico  | Schack-Informator
    39,95 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    DER Schach-Informator 126  Hand/Knitted

    Chess Informant | Шахматный Информатор | Informateur d`Echecs | Informador Ajedrecistico | Informatore Scacchistico | Schack-Informator

    Dieses internationale Schachinformationsmedium  wurde 1966 auf Anregung des Hamburger Verlegers Kurt Rattmann ins Leben gerufen.  Es entstand eine Datensammlung als reiner Buchdruck weit vor der Zeit von Personal Computern (PC) und Internet.  Der Großmeister Aleksander Matanovic setzte die Idee um und gründete 1966 in Belgrad den Verlag Chess Informant ( CI ).  

    Der Schachinformator ist  für Spitzenspieler ein Basic  zur Turniervorbereitung.  Themen der Ausgabe 126>

    In his own unique style, GM Alexander Morozevich draws readers’ attention to the necessity for a modern approach to the study of openings, harnessing the power of human judgment and intuition to the cold calculation of the computer engine.

    This time he deals with a position that can arise either from the Benoni or the Saemisch Variation of the King’s Indian Defence – and endeavours to provide an answer to a little explored question: “In whose favour are the pawn moves a2-a4 and ...a7-a6 ?”. Moreover, just like his article in Chess Informant 124, a move of the other rook’s pawn, …h7-h5, also comes under the spotlight! Only this time, Moro chooses to side with Black, offering a whole new range of ideas which exclude(!) the moves a2-a4 and ...a7-a6, whilst explaining the subtle differences between the old and the new approach to this kind of opening position.

    After reading Moro’s article readers will also surely appreciate:

    1. The depth and breadth of top class grandmaster preparation, regardless of whether the fruits of home analysis can be put into practice over the board in the very first next game, or after couple of months, or even years…

    2. Interesting ideas that have only made an appearance in rapid chess can also be very worthy of study!

    Erfahren Sie mehr
  6. SchachInformator Nr. 127  mit CD  |  Chess Informant + CD | Шахматный Информатор | Informateur d`Echecs | Informador Ajedrecistico | Informatore Scacchistico | Schack-Informator
    39,95 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage nach Erscheinen im März 2016

    DER Schach-Informator 127  ||| 50 Jahre Schachinformator 


    Chess Informant | Шахматный Информатор | Informateur d`Echecs | Informador Ajedrecistico | Informatore Scacchistico | Schack-Informator

    Dieses internationale Schachinformationsmedium  wurde 1966 auf Anregung des Hamburger Verlegers Kurt Rattmann ins Leben gerufen.  Es entstand eine Datensammlung als reiner Buchdruck weit vor der Zeit von Personal Computern (PC) und Internet.  Der Großmeister Aleksander Matanovic setzte die Idee um und gründete 1966 in Belgrad den Verlag Chess Informant ( CI ).  

    Der Informator war das Informationsmedium der damaligen Schachwelt, mit dem SpitzenSchachspieler die dort erfassten Partien ihrer Gegner vor einer Begegnung in aller Ruhe durchsehen konnten. Ein ideales Medium der Turniervorbereitung.  Der Informator erschien zunächst 2x im Jahr, später 3x jährlich. 

    Dieses Schachperiodikum ist ein Zeugniss einer längst vergangenen Zeit, das bis zum heutigen Tage fortgeführt wird.  Auch heute ist der Informator mit seinen immer aktuellen Partiesammlungen über die jeweils wichtigsten hochkarätigen Schachpartien  ein wichtiges Informationsmedium, das auch als CD erhältlich ist.  

    Der Schachinformator ist  für Spitzenspieler ein Basic  zur Turniervorbereitung. 

    Ausgabe 127

    GM Sergey Rublevsky - Scotch Game 4...Bb4: You can‘t easily beat a centuries-old opening

    GM Pentala Harikrishna - What’s the biggest surprise a super-tactician can spring on an opponent?

    GM Mihail Marin - Why some players are first among equals GM Aleksandar Colovic - The Zurich experiment: Hikaru Nakamura meets the challenge

    GM Ivan Sokolov - Top seeds in Qatar and Gibraltar: where chess royalty meets mere mortals GM dragan solak - You are told to protect your king at all times. but is it time for a rethink?

    GM Emanuel Berg - Is the queen really a bad blockader in the Winawer French?

    GM Karsten Mueller - London Classic: The Berlin and other endgames... World Cup revisited:

    GM S. P. Sethuraman and GM Bassem Amin CI Labs:

    English Opening A22 by GM Aleksander Delchev

    Scandinavian Defence B01 by GM Spyridon Kapnisis

    Ruy Lopez Marshall Attack C89 by GM Milos Pavlovic

    Gruenfeld Defence D97 by GM Aleksander Mista Games

    Combinations, Endings, Studies, Tournaments...

    Erfahren Sie mehr
  7. Schacholympiade Skopje 1972
    45,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Nur 1x lieferbar

    Das Turnierbuch zur Schacholympiade 1972 im Jugoslawichen Skopje.

    Zahlreiche historisch interessante Fotos. "Patron" der Olympiade war Staatspräsident Marschall Tito mit einem sympatischen s/w 1/1 Foto auf der 3. Umschlagseite.

    Schon damals galt der völkerverbindende Leitsatz:  GENS UNA SUMUS

    Dies ist die Überschrift des dreiseitigen Vorwortes des Chefredakteuers Matanovic.  Das Werk entstand in Koproduktion mit dem Hamburger Verleger Kurt Rattmann.

    Erfahren Sie mehr
  8. шахматы B CCCP Chess in USSR Soviet Tournament Review No1 November ´88
    25,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Nur 1x verfügbar | EuroChess sucht weitere Ausgaben

    шахматы (Schachmati) entstand aus einer Italienisch-Russichen Kooperation der Chess Federation of USSR und der Italian Chess Federation.

    Das Editorial Board der Herausgeber wird angeführt von Yuri L. Averbakh.

    Die Ausgabe Nr. 1 von November 1988 dreht sich um die 55. Чемпионат СССР 55th USSR Championship.

    Michael Botwinnik schreibt in seinem Vorwort zu der ersten Ausgabe der Soviet Tournament Review:

    We welcome this joint Italo-Soviet edition of the collection of Soviet tournament games.  The games of Soviet masters not always cross national boundaries but, gien the high quality of chess in the Soviet Uniomn, fuller information on thesegames will help develop chess thought.

    We hope this review will be successful both in the Soviet Union and abroad and that the Centzral Chess Clib of USSR will develop further fruitful contacts with foreign clubs. 

    25.05.2017 Aufnahme Katalog Wertsteigerung

    Erfahren Sie mehr
  9. Adrian Mikhalchishin, Oleg Stetsko: KÄMPFEN UND SIEGEN MIT MAGNUS CARLSEN
    24,95 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    „Ich habe schon früh angefangen, die besten Schachzüge aller Top Spieler in mein Spiel aufzunehmen.“ Magnus Carlsen

    Link zu Publikationen von und mit Magnus Carlsen

    Magnus Carlsen, der "Mozart des Schachs" in einer faszinierenden Analyse:

    Mittlerweile fest in der Weltelite etabliert, stellte der Norweger Magnus Carlsen in seiner Schachkarriere einen Rekord nach dem anderen auf. Im Alter von nur dreizehn Jahren wurde er Großmeister, 2010 avancierte er zur jüngsten Nr. 1 der Welt aller Zeiten, aktuell führt der Weltmeister die ELO-Rangliste auf bis dahin unerreichte

    Untersucht werden auch die Defizite, an denen er als junger Spieler litt und wie er diese auf dem Weg in die Weltspitze überwand. EuroChess TopTipp

    Erfahren Sie mehr
  10. Aleksandar Matanovic, Chess is Chess
    115,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Nur noch dieses eine Exemplar verfügbar

    The 44 best games by the best players. Rarität - kein NEU-Exemplar im Markt

    Seit 23. April 2014 in Katalog Wertsteigerung

    Entwicklung Angebotspreise für NEU-Exemplare

    Ursprünglicher Verlagspreis: unbekannt

    23.04.2014   €  80,00  EuroChess.de

    23.04.2014   €   --,--      kein NEU-Exemplar im Markt

    01.05.2014   € 100,00  EuroChess.de

    19.07.2015   €  --,--       weiter kein NEU-Exemplar im Markt

    31.08.2015   € 115,00  EuroChess.de

    Erfahren Sie mehr

Liste Gitter

In absteigender Reihenfolge

51-60 of 410