Diplompsychologe Enno Heyken: Leistungs- und Interessenentwicklung bei Schachspielern

Mehr Ansichten

Diplompsychologe Enno Heyken: Leistungs- und Interessenentwicklung bei Schachspielern
7,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Lieferbar

Leistungs- und Interessenentwicklung bei Schachspielern


1)      Schach – Einführung in die Besonderheiten des Spiels und seine Wirkung auf den Spieler


Schach ist ein Brettspiel für zwei Personen, welches fast auf der ganzen Welt Verbreitung gefunden hat. In dieser Arbeit sollen weder die Regeln, noch die Geschichte des Spielers näher erläutert werden. Wer sich darüber informieren will, dem möchte ich die folgenden Werke empfehlen: „Schach“, (Pfleger/Metzing 1984) , bzw. „Geschichte des Schachs“, (Silbermann/Unzicker 1975); ihre Lektüre ist jedoch nicht notwendige Voraussetzung für das Verständnis meiner Arbeit.

Lieferzeit: 2-3 Tage

Beschreibung

Details

Es ist jedoch wichtig, einige Besonderheiten zu kennen, die eine intensive schachliche Betätigung von anderen, insbesondere anderen sportlichen oder spielerischen Aktivitäten abgrenzen, um die in den folgenden Abschnitten dieser Arbeit erläuterten Forschungsansätze der Schachpsychologie richtig verstehen zu können. Die bisherigen schachpsychologischen Forschungsarbeiten wiederum sind Grundlage meiner eigenen Hypothese, die ich zur Leistungs- und Interessenentwicklung von Schachspielern aufgestellt habe und die das Kernstück meiner Arbeit bilden. Die Darstellung dieser Hypothesen wird daher notwendiger weise erst viel später eroflgen, im Abschnitt 4.2.

1.1   Schachspielen als Sport

„Was ist Schach – ein Sport, eine Kunst oder eine Wissenschaft? Für mich ist es alles drei, aber heute ist das Schachspiel zuerst ein Sport, weil – das muss man zugeben – die erste Frage die man bei einem Turnier stellt, die ist: Wer gewinnt?“ ( Exweltmeister Karpow 1978, Wie ich kämpfe und siege“, Seite 2).

Zunächst einmal muss festgestellt werden, dass es sich bei Schach um ein Kampspiel handelt. Der Schachspieler erlebt dabei unausweichlich beides: Die Befriedigung eines Sieges ebenso wie die Frustration einer Niederlage. Im Gegensatz zu den meisten anderen Kampfspielen und –Sportarten ist es den Spielern außerdem möglich, ein Unentschieden (‚Remis‘) zu vereinbaren. Lenzlich wird aber ein schachlicher Wettkampf immer durch Sieg oder Niederlage entschieden, so dass man sicher davon ausgehen kann, dass jeder intensiv schachspielende Mensch weit häufiger als der durchschnittliche

Bibliographische Angaben

Bibliographische Angaben

Zustand Nein
Produktart Schachbuch
Seitenzahl Nein
EAN Nein
ISBN Nein
Maße (Länge x Breite) 20,5 x 14,5
Gewicht in g Nicht verfügbar
Sprache Nicht verfügbar
Autor/en Enno Heyken
Herausgegeben Nicht verfügbar
Verlag Münster International
Lieferzeit 2-3 Tage
Bewertungen

Produktschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.