DDR-Staatsverlag Tribüne: Rolf Voland, Schach - ernst und heiter

Mehr Ansichten

DDR-Staatsverlag Tribüne: Rolf Voland, Schach - ernst und heiter
9,20 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Lieferbar

Zusammengestellt und durch eigene Beiträge ergänzt von Rolf Voland. Das Buch erschien 1981 bei dem DDR-Staatsverlag Tribüne Berlin.


Reichhaltiger Inhalt :   von schönen Kurzgeschichten über die Geschichte der Schachweltmeister bis zu zahlreichen Anekdoten und Schachkuriositäten blättert der Leser sich durch ein lebendiges Geschichtenbuch des Schach.    


DDR-Verlagserzeugnisse wie hier sind immer auch ein Dokument der Zeitgeschichte. Auf der Buchrückseite steht noch der Originalpreis: DDR 9,20 M


24.02.2017 Aufnahme in Katalog Wertsteigerung


Buch wurde am 24.02.2017 für die Nachwelt versiegelt, um den "Original-DDR-Muff" zu erhalten.

Only 1 left

Lieferzeit: 2-3 Tage

Beschreibung

Details

Verlag Tribüne V.T.

Der Gewerkschaftsverlag des FDGB wurde 1945 unter dem Namen Die Freie Gewerkschaft. Verlagsgesellschaft mbH gegründet.

1950 wurde dieser in Tribüne. Verlag und Druckereien des FDGB GmbH umbenannt.  

Er war für Herausgabe, Druck und Vertrieb der gewerkschaftlichen Publikationen verantwortlich.  Die 1945 gegründete Druckerei des FDGB-Kreisvorstandes Leipzig wurde 1949 in den Verlag Tribüne (nachfolgend  V.T.)  eingegliedert.

Die 1946 von der SED gegründete Vorwärts-Druckerei ging 1953 als Tribüne-Druckerei Berlin in den Tribüne-Verband über.   Dieser wurde 1956 noch um den Literatur- und Vordruckvertrieb Markranstädt erweitert.

Alle Tribüne-Betriebe waren organisationseigene Betriebe des FDGB.   Der V.T. hatte den Rechtsstatus einer Abt. des BuV und wurde inhaltlich durch diesen bestimmt.

Die Druckereien sowie der Literatur- und Vordruckvertrieb waren dem Verlag unterstellt. 1950 wurde der V.T. in die Zentrag, die Zentrale Druckerei-, Einkaufs- und Revisionsgesellschaft der SED, eingegliedert.   Verlagsleiter waren 1945-49 Paul Kotzur,  1950-53 Carl Motzel,  1953-69 Günter Erxleben und 1969-90 Friedemann Möller.

Das Verlagsprogramm umfasste alle offiz. Drucksachen des BuV und der ZV der IG/Gew., inkl. der von diesen herausgegebenen Gewerkschaftspresse, alle weiteren Organisationsmaterialien sowie ab 1948 gewerkschaftspolit. Schriften.

Ab 1952 wurde zudem Belletristik und ab 1965 Arbeitsschutzliteratur in das Programm aufgenommen.  Die Tribüne-Druckerei Leipzig wurde 1985 von der SED übernommen.

Nach 1990 erfolgten Neugründungen der einzelnen Betriebe als Kapitalgesellschaften (vgl. Vermögensverwaltung des F.D.G.B. GmbH (VVG)).   In Berlin entstanden so die Treptower Verlagshaus GmbH und die Tribüne Druck GmbH. A.W.

Bibliographische Angaben

Bibliographische Angaben

Zustand Sehr guter Erhaltungszustand. Buch wurde direkt nach der Erfassung für die Nachwelt am 24. Februar 2017 versiegelt, um den "Original-DDR-Muff" zu erhalten.
Produktart Schachbuch
Seitenzahl 214 Seiten, gebunden
EAN Nein
ISBN Nein
Maße (Länge x Breite) Nein
Gewicht in g 290 g
Sprache Deutsch
Autor/en Rolf Voland
Herausgegeben 1981, 2. Auflage
Verlag DDR Staatsverlag Tribüne
Lieferzeit 2-3 Tage
Bewertungen

Produktschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.