PAUL KERES PHOTOGRAPHS AND GAMES

Mehr Ansichten

PAUL KERES PHOTOGRAPHS AND GAMES
120,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Lieferbar

Dies ist das letzte lieferbare Exemplar.  Wir suchen dieses Buch zum Nachkauf. Angebote bitte per Mail an: eurochess@aol.com


ZUR ERGÄNZUNG Paul Keres wurde am 7.Januar 1916 in der dem Zaren – Russland angehörten Stadt Narva geboren, wohin seine Eltern m Jahre 1915 ausgewandert waren. Dieselbe Stadt blieb in den Bestand der am 24. Februar 1918 entstandenen Estnischen Republik. 1922 siedelte die Familie Keres wieder in die Stadt Pärnu um, wo der zukünftige Großmeister im Jahre 1935 das Gymnasium absolvierte. In den Jahren 1938 – 1941 studierte er Mathematik an der Tartuer Universität.

Lieferzeit: 2-3 Tage

Beschreibung

Details

Bis zur Okkupierung Estlands von der Sowjetunion am 16. Juni 1949 vertrat Keres die Farben der Estnischen Republik. Vom Zweiten Weltkrieg bis zu seinem Lebensende musste er unter Flagge der Sowjetunion auftreten. Die Auflösung der Sowjetunion im Jahre 1991 bedeutete die Wiedererstehung der Estnischen Republik.

Paul Keres starb am 5. Juni 1975 in Helsinki.
In diesem Buch sind die Turnierpartien von Paul Keres vorgelegt. Die Stellungsdiagramme in dem stammen aus den vom Grossmeister selbst kommentierten Partien. Die Korrespondenzpartien, die in den Bildungsjahren für Keres als hautsächliche Trainingsmittel dienten und viel Wertvolles enthalten, mussten leider beiseitegelassen werden. Ebenso fehlen hier die Konsultation – und Simultanpartien.
Die fehlenden Partien, die auch nicht von den Gegnern zu kriegen waren, gibt es in der anliegender Sammlung acht: 1930 der Match Pärnu – Viljandi (2), 1944 der Match Kalev – Daugava (1), 1951 Kiew (3), 1959 Moskau (2). Die Materialen zweier völlig fehlenden Turniere ( Pärnauer Meisterschaften 1929 und Estnische Jugendmeisterschaften 1930) sind 1944 verlorengegangen, als das Archiv seit November in die Tartuer Sternwarte versteckt war. Die Partien unter den Nummern 1909 – 1926 hat Keres als Trainer der Schweizer Olympiamannschaft gespielt . Vom in Marianske Lazne gespielten Turnier fehlt die Partie mit Arturo Pomar, da der Spanier das Turnier untergebrochen hat.

Auf dem Foto 43 kann man die einzige Korrektur in den von Keres ausgefüllten Partienprotokollen sehen, der vorerst notierte Zug wäre bedeutend besser Spielbar gewesen. Auf dem foto 51 ist zu sehen wie die gebetenen Begräbnisgästen folgenden Sowjetischen Milizionäre die Menschen blockieren, damit kein spontaner Zug entstehen könnte.

Der Internationale Großmeister und FIDE Präsident in den Jahren 1978 – 1982 Fridrik Olafsson hat sein Vorwort in Isländisch geschrieben, das wurde in estnische übersetzt und davon wurden weitere Varianten in Englisch, Deutsch und Spanisch gemacht. Die Übersetzung in s Estnische stammt von Rein Sepp (Älteres Edda“, „Jüngerer Edda“, Nibelungenlied,“ Beowulf“, anglosächsische Chroniken und Poemen, Parzival, von Wolfram von Eschenbach). Das blieb auch sein letztes Werk. Zum Schluss Sei den Dank denjenigen Menschen ausgesprochen, die bei diesem Buch mitgeholfen haben: Hans Bouwmeester, Kaarle Ojanen, Tatjana Fomina, Aksel Rei, Angela Mihklimäe, Veigo Salm und der lebenslängliche Freund, Helfer und „Satellit“ Jüri Rebane. Besonderer Dank gibt Maria Keres, ohne ihrer Seele und Unterstützung wäre diese Sammlung nie zusammengestellt werden.
Selbstverständlich sind die in dem Buch möglicherweise vorkommenden Ungenauigkeiten dem Verfasser als Schulz Zuzuschreiben.
Fridrik Olafsson

Bibliographische Angaben

Bibliographische Angaben

Zustand verlagsneu und ungelesen. Dieses Buch war Teil der Aktion Guiness Weltrekord am 22.11.2008 und trägt den entsprechenden Button
Produktart Schachbuch
Seitenzahl 478 Seiten, hardcover
EAN 9789985601228
ISBN 978-9985-60-122-8
Maße (Länge x Breite) 24,5 x 17,5 cm
Gewicht in g 768 g
Sprache Deutsch
Autor/en Paul Keres
Herausgegeben Nein
Verlag Demerlein Ltd. Estland
Lieferzeit 2-3 Tage
Bewertungen

Produktschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.