Biographien

Liste Gitter

In aufsteigender Reihenfolge

31-40 of 473

  1. GARRI KASPAROV Sein Weg zumErfolg
    9,80 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    165 Partien Garri Kasparov (geb. 1963 in Baku ) erregt seit einiger Zeit in der Schachwelt großes Aufsehen. Seine Partien verblüffen durch ihr Feuer und ihren Glanz wie auch durch die unmöglichen Züge, den Kapfgeist und das Kombinationstalent des jungen Großmeisters Erfahren Sie mehr
  2. Werner Harenberg Schach Weltmeister Der Titelkampf 1981 Spiegel-Buch
    19,50 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    978-3-499-33017-9 Werner Harenbert Schach Weltmeister Der Titelkampf 1981 von Großmeistern kommentiert von Robert Hübner Streitgespräch Schachgenie und Wahn

    Mit Beiträgen von Robert Hübner.

    Streitgespräch: Schachgenie und Wahn

    Auszug Klappentext (bearb. und gekürzt durch EuroChess:)

    Noch nie wurde ein so ausführliches Gespräch über Spitzenschach veröffentlicht wie in diesem Buch.  WM Kandidat Robert Hübner erläutert, was bei Turnierpartien in seinem Kopf vorgeht.  Psychiater Matussek und Großmeister Pfleger streiten über Psychoanalyse und Schach. Gemeinsam erörtern die Gesprächspartner des SPIEGEL, warum es unter Juden so viele gute Schachspieler gibt, welche Motive Spitzenspieler in Nervenschlachten treiben und was Mathe und Schach gemein haben.

    Erfahren Sie mehr
  3. Wassili Wassiljewitsch Smyslow, Ausgewählte Partien (Seltener Titel)
    25,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Dieses Buch "Ausgewählte Schachpartien" schrieb Smyslow 1953. Vier Jahre später wurde er Weltmeister. 

    Ausgewählte Partien, aus dem Russischen von Edmund Budrich, bearbeitet von Kurt Richter, Sportverlag, Berlin 1954

    Smyslow auf dem Weg zur Weltmeisterschaft: (Textquelle Wikipedia Bearbeitung EuroChess)

    Durch den dritten Platz in seinem ersten internationalen Turnier in Groningen 1946 hinter Botwinnik und Max Euwe hatte Smyslow die Teilnahmeberechtigung errungen für das Weltmeisterschaftsturnier, das der Weltschachbund FIDE 1948 um den nach dem Tode Alexander Aljechin vakanten Weltmeistertitel veranstaltete.

    In dem in fünf Durchgängen zu je fünf Runden in Den Haag und Moskau ausgetragenen Turnier wurde Smyslow Zweiter von fünf Spielern hinter dem neuen Weltmeister Botwinnik.

    Als Teilnehmer dieses Fünferwettkampfes war er für das Kandidatenturnier 1950 in Budapest qualifiziert, wo er Dritter hinter den beiden Turniersiegern Isaak Boleslawski und David Bronstein wurde.

    Damit war Smyslow wiederum qualifiziert für das folgende Kandidatenturnier 1953 in Neuhausen und Zürich, welches er mit einem deutlichen Zweipunktevorsprung gewann. Im Wettkampf 1954 in Moskau mit Botwinnik missglückte Smyslow der Start, als er nur ein einziges Remis aus den ersten vier Partien erzielte.

    Doch Smyslow konnte mit Siegen in der siebenten, neunten, zehnten und elften Partie in Führung gehen, wodurch der Wettkampf wieder offen war. Obwohl es Botwinnik noch zwei weitere Male gelang, wieder selbst in Führung zu gehen, konnte Smyslow den Wettkampf schließlich 12-12 (bei lediglich 10 Remispartien) gestalten, was Botwinnik gleichwohl die Titelverteidigung sicherte.

    Das Kandidatenturnier 1956 in Amsterdam konnte Smyslow erneut gewinnen. Als er drei Runden vor Schluss noch punktgleich mit Keres an der Spitze lag, konnte sich Smyslow mit einem Sieg gegen Bronstein, einem Remis gegen Boris Spasski und einen Sieg gegen Pilnik einen klaren Vorsprung von 1½ Punkten sichern.

    Im folgenden Wettkampf mit Botwinnik im Frühjahr 1957 zeigte sich Smyslow gut vorbereitet. Nach Smyslows Sieg in der ersten Partie konnte Botwinnik zwar mit Siegen in der vierten und fünften Partie in Führung gehen, doch den weiteren Verlauf konnte Smyslows klar für sich gestalten.

    Er gewann mit 6 Siegen, 3 Niederlagen und 13 Unentschieden und war damit neuer Weltmeister. Smyslow hält sein Spiel in diesem Match für gleichmäßiger und harmonischer, und führt dies auf seine Eröffnungsvorbereitung und die Analyse der sich ergebenden Mittelspielstellungen zurück. Als wichtigen Grund seines Erfolges erachtet er allerdings auch sein Verständnis der Endspielphase, und macht auf seinen Gewinn mit Schwarz in einem Leichtfigurenendspiel in der siebzehnten Partie aufmerksam.

    Nach den damaligen Regeln der FIDE war ein entthronter Weltmeister zu einem Revanchekampf berechtigt.  Im Wettkampf im Frühjahr 1958 in Moskau konnte Botwinnik durch den Gewinn der ersten drei Partien wie schon zu Beginn des Wettkampfes 1954 sofort mit 3½-½ in Führung gehen, und gab seinen Vorsprung im weiteren Verlauf nicht mehr ab. Smyslow verlor dieses Match mit fünf Siegen, sieben Verlusten und elf Unentschieden. Als Grund seiner Niederlage erkennt Smyslow die gründliche Vorbereitung und große Erfahrung seines Gegners an, weist aber auch darauf hin, während des Matches durch eine Grippeerkrankung beeinträchtigt gewesen zu sein, welche gegen Ende der Veranstaltung bei ihm zu einer Lungenentzündung geführt habe.

    Insgesamt haben beide Spieler rund 100 Partien gegeneinander ausgetragen.

    30.05.2017 Aufnahme Katalog Wertsteigerung

    30.05.2017  Marktanalyse  Das Werk wird auch als Kultbuch des DDR-Sportverlages bezeichnet. Aktuell konnte trotz intensiver Suche auf über 50 Portalen und Suchmaschinen wie Google kein weiteres Angebot zu diesem Titel gefunden werden.   EuroChess sucht dieses Buch zum Nachkauf. 

    Erfahren Sie mehr
  4. Savelij G. Tartakower, Tartakowers Glanzpartien 1905-1930
    29,50 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Nur 1 Exemplar zu diesem Preis

    Eine Auswahl seiner besten Schachpartien aus den Jahren 1905-1930, von ihm selbst erläutert;

    Zugleich ein unsystematisches Lehrbuch der Eröffnungstheorie, der Endspiele und der allgemeinen Strategie

    2. Auflage 1986

    12.09.2014 Aufnahme in Katalog Wertsteigerung

    12.09.2014   € 29,50   EuroChess.de

    12.09.2014  €  --,--       keine Angebote für NEU-Exemplare gefunden

    Erfahren Sie mehr
  5. Raj Tischbierek ( Hrsg. ), Schauspiel des Geistes Marc Langs unglaublicher Rekord im Blindsimultanschach
    23,80 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Ein faszinierendes Buch zum Thema Blindsimultanschach

    Marc Langs unglaublicher Weltrekord:  Blindsimultan gegen 46 Gegner

    Miguel Najdorfs Rekord im Blindsimultan hielt 64 Jahre - bis zum 26. November 2011.   An diesem Tag trat Marc Lang (41) an, diesen Rekord zu brechen.  

    Der Programmentwickler traute sich, diese Bestmarke anzugreifen und hat darüber sehr offen geschrieben. Noch nie hat ein Schachgedächtniskünstler so offen und kompetent darüber gesprochen, was sich während einer Blindsimultanvorstellung in den grauen Zellen des Gehirns abspielt und wie professionell er sich auf diese mentale wie sportliche Höchstleistung jahrelang vorbereitet hat. 

    Vlastimil Hort und Taj Tischbierek waren vor Ort und ergänzen Marc Langs autobiografischen Bericht.  Der  Schachhistoriker Dr. Michael Negele hat im zweiten Teil über die bisherige Entwicklung des Blindsimultanschachs geschrieben.  

    Schauspiel des Gestes ist ein faszinierendes und zugleich sehr persönliches autobiographisches Werk Mark Langs.  

    19.02.2015 Aufnahme in Katalog Wertsteigerung

    07.05.2017  Marktanalyse   Dieses Buch wurde früh in den Katalog Wertsteigerung aufgenommen.  Noch ist es beim Verlag zum normalen Preis von € 23,80 und gelegentlich mit etwas Glück bei Ebay noch günstiger zu bekommen. Zum Thema Blindsimultanschach ist diese Autobiographie ergänzt mit dem historischen Teil von Schachhistoriker Dr. MIchael Negele ein wichtiges Werk zu diesem Thema und zugleich ein faszinierendes spannendes Lesebuch.    

    07.05.2017  Prognose  Solange das Buch beim Verlag zum Preis von € 23,80 zu haben ist, gibt es keinen Grund für eine  Wertsteigerung.  Dies ist selbsterklärend und bedarf keiner Prognose.  Langrfistig allerdings hat dieses einzigartige Buch mit seinem speziellen stabilen Softcoverumschlag beste Chancen für eine nachhaltige Wertsteigerungsentwicklung.  Wir sind in der Beurteilung noch sehr früh, was wiederum den Vorteil hat, dass interessierte Sammler jetzt noch zum Wunschpreis unter dem Verlagspreis einsteigen können:  

    Die letzten 10 NEU-Exemplare dieses Buch werden von EuroChess auf  Ebay mit Verhandlungspreis angeboten.  

    Erfahren Sie mehr
  6. Vlastimil Hort, SchwarzWeiße Erzählungen
    35,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Vlastimil Hort in seinem Vorwort:

    Im Jahre 1977 wurde mir plötzlich vom Prager Sportministerium mitgeteilt, daß ich für die Teilnahme an Schachturnieren im Aus­land gesperrt sei. Normalerweise sind solche Eingriffe in den Ostblockstaaten sehr anonym, in meinem Fall jedoch waren mir die Verursacher aus­nahmsweise bekannt.

    Ich hatte damals berechtigte Kritik an den Arbeitsmethoden und der Bestechlichkeit eines 'Aparatschik' Jaroslav Sajtar und des Kaderreferenten am Sportministerium, Josef Zaruba, geübt. Sie fühlten sich daher wohl verpflichtet, der jüngeren Generation den ihr 'zustehenden Platz' zeigen zu müssen.

    Um den Paß nach fünf Monaten zurückbekommen zu können, hatte ich mich bei J.S., die Initialen stehen hier nicht etwa für Josef Stalin, sondern für Jaroslav Sajtar, zu entschuldigen. Allerdings nicht für den Inhalt, darüber wurde kein Wort verloren, sondern für die Form der Kri­tik. Als ein Zusatzwitz kann gesehen werden, daß der Inhalt meiner kritisch ausgerichteten Briefe von einem Gremium, bestehend aus fast hundert Leuten, verurteilt wurde, ohne daß jemand der Anwe­senden überhaupt wußte, worin meine Kritik bestanden hatte.

    Diese Episode kann mit einer anderen Situation verglichen werden, nämlich der, in der die Leute in den Ostblockstaaten Schlange stehen, ohne zu wissen, was zum Verkauf angeboten wird. Nun Schluß mit der Politik! Ich verspreche, daß in diesem Buch der Eiserne Vorhang überhaupt keine Rolle spielen wird, obwohl ich mit den Erzählungen in einer Zeitperiode begonnen habe, in der mir der Start in den internationalen Arenen verboten war und ich mich in Prag fast langweilte. Ich habe schon immer schreiben wollen, doch als Kind wollte ich zunächst Eisverkäufer werden, dann mit der großen ledernen Tasche die Briefe austragen, dann als Pierrot übers Seil zum Dornröschen klettern. Und weil große Träume in einem kleinen Kopf immer phantastische Winkel und Kurven nehmen, mußte ich mich als Prinz lediglich mit den Küssen meiner besorgten Mutter zufrie­dengeben. Der Frosch bleibt auf der Wiese eben immer nur der Frosch, tue man mit ihm auch, was man wolle. Ich freute mich immer auf die Abende, an denen bei uns zu Hause der alte Diapro­jektor seine Märchen erzählen durfte.

    Die Szene einer dieser Erzäh­lungen, in der sich die Bauern durch eine Menge von Brei durchbei­ßen müssen und keiner das Stichwort zum Anhalten kennt, habe ich dann später in Horrorfilmen noch hundertmal gesehen, aber nie mehr so intensiv erlebt wie als kleiner Junge. Meine Erziehung lag in den Händen von Jules Verne, mindestens zwanzigtausend Meilen unter dem Meer, und ich träumte mehr als zwei Jahre lang von Luftballonflügen in die Vergangenheit. Damals wußte ich natürlich nicht, daß es Leute gibt, nicht weit von hier entfernt, die auf Knien im Versteck zu Hause jahrelang Luft­ballons basteln, nur um einmal im Leben die stupide und sie einen­gende Mauer überwinden zu können.

    Ich war und bin immer noch der Meinung, daß ein elektrisch geladener Zaun mit niedriger Spannung für die Beherbergung von Kühen weder nützlich noch zumutbar ist - der Schlachthof gar eine Katastrophe darstellt. Falls der Leser die Hochspannung in den folgenden Zeilen findet und genießt, war meine mehrjährige 'Detektivarbeit' nicht umsonst.

    Übrigens, ich versichere, daß alle Personen in den folgenden Erzäh­lungen mindestens einige Millionen Lichtjahre von der Realität entfernt sind. Köln, den 15 August 1989 Vlastimil Hort

    Erfahren Sie mehr
  7. Vlasti Hort, Begegnungen Am Schachbrett So Spielen Profis
    73,11 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Nur 1 Exemplar

    Begegnungen am Schachbrett so spielen Profis

    11.03.2016 Aufnahme in Katalog Wertsteigerungen

    Das hier vorliegende Buch verzeichnet bereits zum Zeitpunkt der Aufnahme in Katalog Wertsteigerung hohe Anbietungspreise sowohl als Gebraucht-  als auch als NeuExemplare.

    Prognose: sehr hohe Wertsteigerung.

    Gründe: nur noch zwei NEU-Exemplare im Markt: bei EuroChess und bei Sequitur, USA.

    Hinweis: das Neu-Exemplar bei Sequitur wird bei meheren Online-Shops angeboten.   

    * höchster Anbietungspreis im Markt

    ** bester Anbietungspreis Neu

    Wertsteigerung seit 11. März 2016 für NEU-Exemplare

    11.03.2016       73,11 €   EuroChess **

    11.04.2016       83,11 €  EuroChess  

    12.04.2016      00,00 €  Amazon.de -kein Angebot-

    12.04.2016   138,06 € Sequitur Books, USA *

    12.04.2016   000,00 € -eine weiteren Angebote-

    Wertsteigerung seit 12. März 2016 für Gebraucht-Exemplare

    12.04.2016     53,11 € EuroChess

    Katalog Wertsteigerung - Übersicht 30 (Funktion "Gitter")

    Katalog Wertsteigerung - Einzelvorstellungen  ("Liste" scroll down)

    Erfahren Sie mehr
  8. Vlastimil Hort, Alekhine's Defence
    70,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    1 Exemplar verfügbar

    20.05.2016 Aufnahme in Katalog Wertsteigerung

    20.05.2016  Anbietungspreise NEU-Exemplare von €  26,96  bis  €  43,38

    Entwicklung Anbietungspreise für NEU-Exemplare

    20.05.2016  €     5,00   EuroChess eBay Auktionsstartpreis

    20.05.2016  €    20,00  EuroChess 

    31.05.2016  €    25,00  EuroChess

    20.05.2016   €   43,28  amazon.es

    Erfahren Sie mehr
  9. Vlastimil Fiala, Capablancas Chess Career Capablanca in the United Kingdom 1911 - 1920
    32,95 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Auszüge aus Vorwort und Einleitung zu dieser Capablanca-Biografie:

    José Raúl Capablanca was one of the strongest players in the world. The book describes the career of the Cuban master in the British Isles. 1911 he played twice in London and once in Birmingham.   1913 he pplayed two simultaneous matches at Chess Club of London and the Imerial Chess Club. His stay in the British Isles in the second half of 1919 and in January 1920  was an immense success. 

    This bibliography is divided into five mainparts describing all Capablanca´s visits in the Unitd Kingdom. His stay at Hastings 1919 has a special chapter.    

    This book is based on a detailed study of the British chess magazines Chess Amateur and British Chess Magazine and particular regular chess columns and daily reporting in British newspapers. With his research managed Fiala almost all of Capablanca´s activities during his particular period in great etail.

    Erfahren Sie mehr
  10. KRAMNIK: My Life and Games

    Regulärer Preis: 26,45 €

    Special Price 22,45 €

    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Since he first burst onto the world chess scene in 1992, displaying a maturity of play far beyond his sixteen years, Vladimir Kramnik has been tipped as a future World Champion. Still only in his mid-twenties he has won numerous tournaments in many countries, and is one of the very few players regularly to hold his own with Kasparov.

    Erfahren Sie mehr

Liste Gitter

In aufsteigender Reihenfolge

31-40 of 473