DGT Pi Schachcomputer für PC Bretter

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Preisbenachrichtigung aktivieren

 

Verfügbarkeit: lieferbar

Regulärer Preis: 269,00 €

Sonderpreis: 249,00 €

inkl. 19% MwSt., kostenlose Lieferung , Versanddetails
ODER

Kurzübersicht

DGT Pi  


Die DGT Pi  ist Schachuhr und  HochleistungsSchachcomputer für eBoards  


Simply set up the board, connect the DGT Pi and start playing. The computer moves are shown on the large display. Eight different chess engines are included offering a wide range of playing styles and strengths to enjoy. Play against StockFish, Texel, Arasan, Rodent II, Zurichess, Floyd, Cinnamon and Claudia. The DGT e-Board and the DGT Pi are a great tool for playing chess, for training or for analyzing games and positions over the board, using a traditional wooden board and pieces. This great new innovative DGT product can also be used as a fully functional DGT3000 chess clock.


Das TopProdukt von DGT:  


Dieser leistungsstarke SchachComputer ist im Gehäuse einer DGT 3000 Schachuhr untergebracht und verwandelt Ihr elektronisches PC Brett (DGT eBoard) in einen leistungsstarken Schachcomputer.  Zugleich hat die DGT Pi die Funktion einer Schachhuhr mit der Technik der DGT 3000.  


Bereits die Uhr DGT 3000 kann nahezu jede Kombination aller bekannten Zeiteinteilungensmethoden zwischen zwei Spielern herstellen bei Schach, Go, Shogi, Scrabble und anderen Spielen mit Zeitfaktor.  


Die DGT Pi erfüllt alle FIDE Schachregeln und Vorschriften und eignet sich für den Anschluß an alle DGT e-Boards.


The DGT Pi connects to all DGT electronic chess boards and has many new and improved features:


- seconds are shown from the start


- larger display with more information


- 25 pre-set timing systems


- 5 slots for customized settings


- 5 year warranty! The DGT3000 is DGT’s most advanced game timer yet.


Die DGT Pi mit Fischer-Bonus


Ex-Weltmeister Bobby Fischer ist der Namensgeber der “Fischer-Bonus”-Bedenkzeit (FISCH). Mit dieser Methode wird nach Ausführung jedes Zuges eine bestimmte Bedenkzeit hinzugezählt. Sollten die Spieler innerhalb der eingestellten Bonusbedenkzeit einen Zug ausführen, kann die auf der Uhr angezeigte Bedenkzeit höher ausfallen als zu Beginn des Zuges. Die Regeln des Internationalen Schachbundes FIDE schreiben vor, dass die Uhr bei der Fischer-Methode nicht mehr bedient werden kann, wenn die Uhr eines Spielers innerhalb der letzten oder einzigen Periode eine “0” anzeigt. Nachdem auf einer Seite ein blinkendes Fähnchen angezeigt wird, “friert die Uhr ein”. Das FREEZE-Symbol oben in der Uhr zeigt dieses während der gesamten Partie an.


Die DGT Pi mit US Delay 


Eine andere Methode ist die “DELAY” (Verzögerungs-) Methode. Hier steht die Uhr für eine bestimm-te Zeit still, bevor die Bedenkzeit abläuft. Diese Methode wird zumeist in den USA verwandt und darum “US Delay” (US-DLY) genannt.


Die DGT Pi mit Bronstein-Verzögerung


Die Verzögerungszeit kann auch vor jedem Zug der Bedenkzeit hinzugezählt werden. Danach fängt die Uhr unmittelbar zu laufen an. Diese Methode wird “Bronstein”-Verzögerung genannt, nach Großmeister David Bronstein. Wenn ein Spieler innerhalb der Verzögerungszeit seinen Zug ausführt, dann zeigt die Uhr wieder die gleiche Bedenkzeit wie zu Beginn des Zuges an. Sollte ein Spieler mehr Zeit als die Verzögerungszeit für seinen Zug benötigen, dann wird die Verzögerungszeit nach Ausführung des Zuges für den folgenden Zug wieder hinzugezählt. Mit dieser Methode kann die Bedenkzeit auf der Uhr nach einem Zug niemals höher werden als vor dem entsprechenden Zug. Der Vorteil dieser Methode gegenüber US Delay ist, dass die Uhr immer genau die Bedenkzeit anzeigt, die dem Spieler wirklich noch zur Verfügung steht. Nachteil ist allerdings, dass die Spieler keine direkte Informationen erhalten, ob sie sich noch innerhalb der Verzögerungszeit pro Zug befinden. Diese Methode wird bei der DGT 3000-Uhr mit DELAY angezeigt. Das schlussendliche Ergebnis beider Verzögerungsmethoden ist exakt das gleiche.


Die DGT Pi mit Byo-Yomi bei Go und Shogi


  Bei den Brettspielen Go und Shogi ist es üblich, nach einer TIME-Periode die Byo-Yomi-Zeitmethode anzuwenden.   Diese Zeiteimstellungsmethode wird auch "Japanisches Byo-Yomi" genannt.  "Byo-Yomi" heißt auf japanisch "Zählen der Sekunden".


Nach einer festgelegten Bedenkzeit für jeden Spieler fängt die Byo-Yomi-Periode an. Innerhalb der ersten Periode muss ein Spieler im Allgemeinen keine festgelegte Anzahl Züge ausgeführt haben.


Bei dieser Methode ist es gut möglich, dass Spieler A sich innerhalb der Byo-Yomi-Periode befindet, während Spieler B noch mehrere Züge innerhalb der ersten Periode ausführen kann.   Im Rahmen der Byo-Yomi-Periode wird einem Spieler eine bestimmte Bedenkzeit pro Zug zugewie-sen. Wenn er seinen Zug innerhalb dieser Zeit ausführt, wird die Zeit auf den Wert zu Anfang des Zuges zurückgesetzt. Sollte ein Spieler seinen Zug nicht innerhalb dieser Zeit ausgeführt haben, wird die DGT 3000-Uhr ständig ein Fähnchen auf der Seite des entsprechenden Spielers anzeigen.


Sofern die Regeln des Spiels dies zulassen, kann dieser Spieler wohl seine Partie weiterführen. Die Byo-Yomi-Zeit wird wieder aufgeladen, sobald der Gegner seinen Zug ausgeführt hat.  Das Fähnchen verschwindet dann wieder.


In der Byo-Yomi-Periode wird die Zeit mit Intervallen laut durch einen Zeitmesser gezählt.   Je weniger Zeit dem Spieler verbleibt, desto kleiner wird das Intervall.   In den letzten 10 Sekunden wird meist jede Sekunde laut angesagt.    


Eine übliche Einstellung beim Go ist beispielsweise 60 Minuten TIME, gefolgt von 20 Sekunden Byo-Yomi. Die Byo-Yomi-Periode kann für den einen Spieler viel früher anfangen als für den anderen.


Beispielsweise könnten Weiß in der ersten Periode noch 10 Minuten verbleiben, während Schwarz sich bereits seit mehreren Zügen in der zweiten (Byo-Yomi) Periode befindet. Bei Turnieren wird die Byo-Yomi-Zeit oft in mehrere Perioden unterteilt, etwa in fünf Perioden von je einer Minute. Wenn ein Spieler für seinen Zug weniger Zeit als die Byo-Yomi-Zeit benötigt, dann bleibt er in der gleichen Periode. Braucht er mehr Zeit als die Byo-Yomi-Zeit, dann kommt er in die nächste Periode. Behält er in der letzten Periode keine Bedenkzeit mehr übrig, wird ständig ein Fähnchen angezeigt.


Die Uhr wird die Byo-Yomi-Zeit wohl wieder aufladen, wenn dieser Spieler seinen Zug ausgeführt hat. Das Fähnchen verschwindet dann. Die DGT 3000-Uhr zeigt immer die gesamte einem Spieler verbleibende Bedenkzeit an. Bei fünf Perioden von je einer Minute zeigt die Uhr also fünf Minuten an. Sofern der Spieler für einen Zug weniger als die Byo-Yomi-Zeit verbraucht (hier eine Minute), wird die Zeit wieder zurückgesetzt (hier auf fünf Minuten).


Denkt der Spieler jedoch für einen Zug länger als eine Minute nach, dann zeigt die Uhr nach Ausführung des Zuges die höchste Gesamtanzahl aller verbleibenden Periodebedenkzeiten an.


In diesem Beispiel: Dem Spieler stehen vor seinem Zug noch fünf Perioden von je einer Minute zur Verfügung, die Uhr zeigt dann 5.00 an. Danach denkt er eine Minute und 10 Sekunden nach. Dadurch verliert er eine Periode Bedenkzeit und die Uhr zeigt nach Ausführung des Zuges 4.00 an. 


Die DGT Pi und das Kanadische Byo-Yomi


Der Nachteil der vorgenannten Methode besteht darin, dass am Ende jeder Periode die Zeit laut gezählt werden muss.  In der Zeit der analogen Uhren ist man diesem Problem begegnet, indem man zusätzliche Bedenkzeit für eine bestimmte Anzahl (X) Züge hinzugefügt hat.  Hat ein Spieler die erforderliche Anzahl Züge innerhalb dieser zusätzlichen Bedenkzeit ausgeführt, dann wird ihm diese Zeit wieder für die nächsten X Züge gutgeschrieben.


Diese Vorgehensweise kann vom Grundsatz her beliebig oft wiederholt werden. Diese Methode wird kanadisches Byo-Yomi genannt. Es ist üblich, dass fünf Minuten Zusatzbedenkzeit für 10 Züge gewährt werden. Go-Spieler legen dann 10 Steine auf die Seite, die innerhalb dieser fünf Minuten gespielt werden müssen. Nach dem 10. Zug innerhalb der Bedenkzeit wird die Uhr wiederum auf fünf Minuten eingestellt.


Bei dieser Methode können die Spieler keine Bedenkzeit aufsparen. Auch wenn der Spieler innerhalb von drei Minuten alle erforderlichen Züge gespielt hat, werden ihm wieder fünf Minuten für die folgende Serie zugeteilt.


Mit einer DGT 3000-Uhr muss der Spieler selbst seine Bedenkzeit nach Erreichen der erforderlichen Anzahl Züge innerhalb der Bedenkzeit “aufladen”, indem er eine Taste auf der Uhr drückt.


Upcount und Tonausgabe der DGT Pi


Bei manchen Zeitmessmethoden muss die Zeit hochgezählt werden, z. B. bei Scrabble. Nach Erreichen von 0 Sekunden auf Seiten eines Spielers wird die Uhr weiterlaufen, während die Bedenkzeit hochgezählt wird.  Der Spieler bekommt dann etwa eine bestimmte Anzahl Strafpunkte pro Zeiteinheit, die er oder sie zuviel verbraucht hat.


Bei den meisten Methoden ist das Tonsignal ausgeschaltet. Es kann jedoch zu jedem Zeitpunkt ein- und wieder ausgeschaltet werden, indem Sie drei Sekunden lang auf die ♪-Taste drücken. Wenn der Ton eingeschaltet ist, dann ist zehn Sekunden vor dem Ende einer Periode oder der Partie ein kurzer Piepton zu hören. In den letzten fünf Sekunden klingt jede Sekunde ein kurzer Piepton und bei der letzten Sekunde ein längerer Piepton. Wenn der Ton eingeschaltet ist, wird ♪ im Display angezeigt

Mehr Ansichten

Details

Die DGT Pi ist die revolutionäre Fortsetzung der XL.  Ausführliche mehrsprachige (Enflisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Russich, Niederländisch) Bediengsanleitung liegt bei. 

The DGT Pi is DGT’s most advanced game timer yet. Batteries are included.

Manual is included in 6 languages: English, French, Spanish, Dutch, German and Russian. In addition a nice leaflet is in the box depicting the time-line development of chess clocks and showing all 16 chess world champions.

Optionsliste mit Voreinstellungen

01 TIME(1) 5 m

02 TIME(1) 10 m

03 TIME(1) 25 m

04 TIME(1)   1 h

05 TIME(1) 2 h

06 TIME(2) 2h + 30m

07 TIME(2) 2h + 1h

08 TIME(3) 2h + 1h + 30m

09 TIME(3) 2h + 1 h + 1h

10 FISCHER(1)* 3 m + 2 s/pro Zug Bonusbedenkzeit

11 FISCHER(1)*  25 m + 10 s/pro Zug Bonusbedenkzeit

12 FISCHER(1)* 1 h 30 m + 30 s/pro Zug Bonusbedenkzeit

13 FISCHER(2)* 1 h 30 m + 30 m+ 30 s/pro Zug Bonusbedenkzeit

14 FISCHER(3)* 1 h 40 m + 50 m + 15 m + 30 s/pro Zug Bonusbedenkzeit

15 DELAY(1) 25m + 10s/pro Zug frei

16 DELAY(1) 1 h 55 m + 5 s/pro Zug frei

17 DELAY(2) 2 h + 15 m + 30 s/pro Zug frei

18 DELAY(3) 2 h + 1 h + 15 m + 30 s/pro Zug frei

19 CAN-BYO ♪ 1 h + 5 m kanadisches Byo-Yomi

20 BYO ♪ 1 h + 1x20 s Byo-Yomi

21 SCRABBLE™ ♪ 25 m + hochzählen

22 US-DELAY(1) 5 m + 2 s/pro Zug frei

23 US-DELAY(1) 25m + 5 s/pro Zug frei

24 US-DELAY(2) 1 h 55 m + 60 m + 5 s/pro Zug frei

25 - Computer/Internetverwendung

26 - manuelle Einstellung 1

27 - manuelle Einstellung 2

28 - manuelle Einstellung 3

29 - manuelle Einstellung 4

30 - manuelle Einstellung 5

♪ Der Ton ist voreingestellt.

* FREEZE ist voreingestellt.


Bibliographische Angaben

Zustand NEU
Produktart Schachuhren
EAN 8717662821431
Gewicht 486 g mit Umverpackung, 270 g ohne Verpackung incl. 2 AA-Batterien
Sprache Nein
Lieferzeit 2-3 Tage

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

10190 Koffer Schachuhren für DGT XL Uhren

10190 Koffer Schachuhren für DGT XL Uhren

44,95 €
inkl. 19% MwSt., kostenlose Lieferung , Versanddetails
10103 DGT XL beige

10103 DGT XL beige

79,50 €
inkl. 19% MwSt., kostenlose Lieferung , Versanddetails
   

Produktschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.