Suchergebnisse für 'Tarrasch'

Liste Gitter

In aufsteigender Reihenfolge

1-10 of 35

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  1. Alexey Bezgodov,  The Art of the Tarrasch Defence
    27,95 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    The Tarrasch Defence is one of the most ambitious ways to play against 1.d4.

    Black immediately fights for the centre, gets a lot of space and develops his pieces without many problems.

    Great fighters like Boris Spassky, Paul Keres and Garry Kasparov have played the Tarrasch Defence. Former Russian Champion Alexey Bezgodov has more than 30 years of experience with the Tarrasch and is one of the world’s greatest experts.

    The Art of the Tarrasch Defence is a deeply researched journey into the positional structures, the key moments in the fight for the initiative, the players and the variations. Bezgodov has injected his main line, the neglected Kasparov System, with a lot of surprising ideas and presents new ways to handle White’s offbeat variations. He also shows that quite a few lines for Black with a bad reputation are actually good.

    He teaches how the giants of chess have exploited the many dynamic possibilities of the Tarrasch Defence, and he includes plenty of practical exercises. This is a must-have book for fearless players who wish to surprise their opponents and who like to play aggressively with Black -- but only with a reliable opening with a sound positional foundation.

    Erfahren Sie mehr
  2. Tarrasch, Das Schachspiel  Softcover Edition
    35,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Tarrasch Das Schachspiel  - Schachbuch-Klassiker 

    Reihe PraxisSchach Band 5  (kartonierte Ausgabe)  

    Evtl. ist die seltene Hardcover-Edition noch 1x verfügbar

    Auszug aus dem Vorwort zur Neuauflage der Olms Edition von Karl Junker 2003 (gekürzt)

    Der Nürnberger Arzt Dr. Siegbert Tarrasch (1862 - 1934) war einer der stärksten Schachspieler seiner Epoche, mit glanzvollen Turniererfolgen und durch grundlegende Werke wie "300 Schachpartien", "Die moderne Schachpartie" und andere auch ein Schachlehrer von hohen Graden, der exakte Analyse mit tiefem Positionsverständnis und Prägnanz des Urteils mit sicherer Didaktik verband, so daß er ganze Generationen in die Technik und geistvolle Schönheit des Spiels einführen konnte. 

    Dem Anliegen des Verlages, den umfangreichen Band handlicher zu gestalten, konnte durch textliche Straffung und klarere Diagramme entsprochen werden, bei möglichster Wahrung der Diktion des Verfassers ...


    Auszug aus dem Vorwort von Siegbert Tarrasch zur 1. Auflage 1931  (gekürzt mit Anm. EuroChess)

    Daß das Schachspiel, diese wundersame Gabe aus dem Morgenlande, nicht nur das edelste und schönste aller Spiele ist, sondern auch, an derGrenze von Spiel, Kunst und Wissenschaft stehend, zu den größten geistigen Genüssen gehört, diese Behauptung wird jeder Schachspieler gern bestätigen.  Es hat nur den einen Fehler, daß es sehr schwer zu erlernen ist.  Diesem Übelstande glaube ich mit diesem Lehrbuch abgeholfen zu haben. ... (sic - Punktierung durch Tarrasch)  

    Ich wende in diesem Buch für die Anfangsgründe eine völlig neue Methode an, nämlich dieselbe, mit der die Mutter dem Kinde das Sprechen beibringt. Ich fange mit dem Anfänger gleich zu spielen an, indem ich ihm einfache Stellungen vorführe und an ihnen die Grundregeln des Schachspiels erläutere. 

    ... ich fange mit den Endspielen an, weil es für den Ungeübten viel leichter und übersichtlicher ist, sich mit wenigen Elementen abzugeben als mit allen 32 Schachsteinen.

    Nach den Endspielen bringe ich einen Teil, .. der der wichtigste der ganzen Schachpartie ist, nämlich das Mittelspiel. Hier führe ich die unendliche Mannigfaltigkeit der Schachkombinationen auf gewisse, immer wieder wiederkehrende Typen (sic: Kursivsetzung durch Tarrasch) zurück. ...

    Endlich kommt der schwierigste Teil der Schachpartie: die Eröffnung. Hier bringe ich zunächst einen allgemeinen Teil, die "Allgemeine Eröffnungslehre", wobei ich eine ganz neue und eigenartige, wirkliche Theorie des Schachspiels aufstelle, die es bisher nicht gegeben hat. ...

    Für die richtige Benutzung des Buches (410 Seiten, Anm. EuroChess) muß ich dem Anfänger noch einige wichtige  Ratschläge geben. .... Erst dann, wenn er die Anfangsgründe .... durchgearbeitet hat und alle darin erörterten Kombinationen sich zu eigen gemacht hat, erst, wenn er die Endspiele duchstudiert und damit seinen Blick geschärft hat, erst, wenn er das ganze riesige Material des Mittelsiels sich assimiliert hat - dann ist er längst kein schwacher Spieler mehr, auch wenn er gar nicht gespielt hat. Dann baucht er nur noch die Prinzipien, die in der "Allgemeinen Eröffnungslehre" (Seite 261-279, Anm. EuroChess) niedergelegt sind, in sich  aufzunehmen, und er ist endlich so weit, daß er Partien spielen kann.  Er wird bereits der Mehrzahl der Klubspieler erheblich überlegen sein.  Hat er Ehrgeiz und will es zur Meisterschaft bringen - Übung (sic) macht den Meister. Jeder leidlich begabte Spieler, er braucht keineswegs hervorragend veranlagt zu sein, kann es zum Meister bringen. Aber das ist ja auch gar nicht nötig!  Der richtige Standpunkt ist es, zu seinem Vergnügen zu spielen, und man glaube ja nicht, daß der Genuß proportional dem Können sei.  Der eigentliche, feinste Reiz des Schachspiels liegt darin, daß man dabei geistig produktiv tätig ist.  Das Schach hat wie die Liebe, wie die Musik die Fähigkeit, den Menschen glücklich zu machen.  Den Weg hierzu wollte ich in diesem Buche weisen.   

     

    21.07.2016 Aufnahme in Katalog Wertsteigerung.  Bei Olms-Edition seit Jahren vergriffen. 

    21.07.2016   35,00 €  EuroChess Neuwertiges Exemplar Softcover 

    28.04.2017   65,00  € AusstellungsExemplar in Topzustand  

    07.03.2017    MarktAnalyse:  Kaum ein Schachbuch erschien in so vielen verschiedenen Verlagsauflagen wie dieses Buch, das allgemein als  "Der Tarrasch" genannt wird.  "Der Tarrasch" ist die SchachMarke schlechthin und für ambitionerte Sammler ist es eine große Herausforderung, sämtliche Auflagen in einer Regalwand präsentieren zu können.  Schwierig wird das insbesondere durch den hier vorgestellten Tarrasch der Edition Olms.  

    Dieser Olms-Tarrasch erschien als Band 5 in der Reihe Praxis als Softcover-Ausgabe und anschliessend in kleiner Auflage auch als Hardcover Edition.  Beide Auflagen sind lange bei Olms und weitgehend im Markt vergriffen.  

    Sammler mit  Anspruch, alle Tarraschausgaben besitzen zu wollen, suchen vor allem gut erhaltene gebundene Ausgaben des Olms-Tarrasch als Doubletten.   

    07.03.2017    Prognose:  Autor und Werk sind prominent.  Die breite Palette an Angeboten in unterschiedlichsten Ausführungen erfordert den Blick auf die individuelle Verlagsausgabe. Ein sehr gut erhaltener Olms-Tarasch in fadengebundener Hardcoverausführung erfreut sich bester Wertschätzung und hat eine gute Prognose.  Auch die Softcoverausgabe ist interessant, wenn gut oder sehr gut  erhalten.   

    Erfahren Sie mehr
  3. Siegbert Tarrasch, Dreihundert Schachpartien Tschaturanga Band 12
    35,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    evtl. 1x als TopTitel verfügbar

    Edition Olms Reihe Tschaturanga Band 12

    Untertitel: Ein Lehrbuch des Schachspiels für geübte Spieler mit 474 Diagrammen

    14.02.2017 Aufnahme in Katalog Wertsteigerung

     Anbietungspreise für sehr gut erhaltene gebrauchte Exemplare 

    14.02.2017   € 75,00  EuroChess TopZustand  "Wie neu" versiegelt

    14.02.2017   €  --,--    kein weiteres Angebot für NEU-Exemplare gefunden

    14.02.2017   € 46,49 Amazon.de zzgl. Versandkosten

    14.02.2017   $ 65,00 Abebooks zzgl. Versandkosten $ 22,50

     

    28.04.2017   Marktanalyse   Die hochwertigen Reprints der Reihe Tschaturanga der Edition Olms sind begehrte Sammlerobjekte.  Exemplare in neuwertigem Erhaltungszustand mit intaktem Schutzumschlag haben beste Aussichten auf nachhaltige Wertsteigerung, sind aber nur noch schwer zu bekommen. 90% aller Tschaturanga-Titel sind beim Verlag vergriffen und werden nicht mehr aufgelegt.    EuroChess sucht ständig gut erhaltene Tschaturanga-Titel, insbesondere die Bachmann Biographen zu Steinitz und Pillsbury und den Kotow-Titel Schacherbe Aljechins

    Erfahren Sie mehr
  4. Tarrasch, Das Schachspiel  Hardcover-Edition
    45,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Tarrasch Das Schachspiel  - Schachbuch-Klassiker 

    Reihe PraxisSchach Band 5  (gebundene Ausgabe)

    Auszug aus dem Vorwort zur Neuauflage der Olms Edition von Karl Junker 2003 (gekürzt)

    Der Nürnberger Arzt Dr. Siegbert Tarrasch (1862 - 1934) war einer der stärksten Schachspieler seiner Epoche, mit glanzvollen Turniererfolgen und durch grundlegende Werke wie "300 Schachpartien", "Die moderne Schachpartie" und andere auch ein Schachlehrer von hohen Graden, der exakte Analyse mit tiefem Positionsverständnis und Prägnanz des Urteils mit sicherer Didaktik verband, so daß er ganze Generationen in die Technik und geistvolle Schönheit des Spiels einführen konnte. 

    Dem Anliegen des Verlages, den umfangreichen Band handlicher zu gestalten, konnte durch textliche Straffung und klarere Diagramme entsprochen werden, bei möglichster Wahrung der Diktion des Verfassers ...


    Auszug aus dem Vorwort von Siegbert Tarrasch zur 1. Auflage 1931  (gekürzt mit Anm. EuroChess)

    Daß das Schachspiel, diese wundersame Gabe aus dem Morgenlande, nicht nur das edelste und schönste aller Spiele ist, sondern auch, an derGrenze von Spiel, Kunst und Wissenschaft stehend, zu den größten geistigen Genüssen gehört, diese Behauptung wird jeder Schachspieler gern bestätigen.  Es hat nur den einen Fehler, daß es sehr schwer zu erlernen ist.  Diesem Übelstande glaube ich mit diesem Lehrbuch abgeholfen zu haben. ... (sic - Punktierung durch Tarrasch)  

    Ich wende in diesem Buch für die Anfangsgründe eine völlig neue Methode an, nämlich dieselbe, mit der die Mutter dem Kinde das Sprechen beibringt. Ich fange mit dem Anfänger gleich zu spielen an, indem ich ihm einfache Stellungen vorführe und an ihnen die Grundregeln des Schachspiels erläutere. 

    ... ich fange mit den Endspielen an, weil es für den Ungeübten viel leichter und übersichtlicher ist, sich mit wenigen Elementen abzugeben als mit allen 32 Schachsteinen.

    Nach den Endspielen bringe ich einen Teil, .. der der wichtigste der ganzen Schachpartie ist, nämlich das Mittelspiel. Hier führe ich die unendliche Mannigfaltigkeit der Schachkombinationen auf gewisse, immer wieder wiederkehrende Typen (sic: Kursivsetzung durch Tarrasch) zurück. ...

    Endlich kommt der schwierigste Teil der Schachpartie: die Eröffnung. Hier bringe ich zunächst einen allgemeinen Teil, die "Allgemeine Eröffnungslehre", wobei ich eine ganz neue und eigenartige, wirkliche Theorie des Schachspiels aufstelle, die es bisher nicht gegeben hat. ...

    Für die richtige Benutzung des Buches (410 Seiten, Anm. EuroChess) muß ich dem Anfänger noch einige wichtige  Ratschläge geben. .... Erst dann, wenn er die Anfangsgründe .... durchgearbeitet hat und alle darin erörterten Kombinationen sich zu eigen gemacht hat, erst, wenn er die Endspiele duchstudiert und damit seinen Blick geschärft hat, erst, wenn er das ganze riesige Material des Mittelsiels sich assimiliert hat - dann ist er längst kein schwacher Spieler mehr, auch wenn er gar nicht gespielt hat. Dann baucht er nur noch die Prinzipien, die in der "Allgemeinen Eröffnungslehre" (Seite 261-279, Anm. EuroChess) niedergelegt sind, in sich  aufzunehmen, und er ist endlich so weit, daß er Partien spielen kann.  Er wird bereits der Mehrzahl der Klubspieler erheblich überlegen sein.  Hat er Ehrgeiz und will es zur Meisterschaft bringen - Übung (sic) macht den Meister. Jeder leidlich begabte Spieler, er braucht keineswegs hervorragend veranlagt zu sein, kann es zum Meister bringen. Aber das ist ja auch gar nicht nötig!  Der richtige Standpunkt ist es, zu seinem Vergnügen zu spielen, und man glaube ja nicht, daß der Genuß proportional dem Können sei.  Der eigentliche, feinste Reiz des Schachspiels liegt darin, daß man dabei geistig produktiv tätig ist.  Das Schach hat wie die Liebe, wie die Musik die Fähigkeit, den Menschen glücklich zu machen.  Den Weg hierzu wollte ich in diesem Buche weisen.   

     

    21.07.2016 Aufnahme in Katalog Wertsteigerung.  Bei Olms-Edition seit Jahren vergriffen. 

    21.07.2016   45,00 €  EuroChess NEU-Exemplar Hardcover mit kl. Beschädigung im Cover

    28.04.2017   65,00  € AusstellungsExemplar in Topzustand  

    07.03.2017    MarktAnalyse:  Kaum ein Schachbuch erschien in so vielen verschiedenen Verlagsauflagen wie dieses Buch, das allgemein als  "Der Tarrasch" genannt wird.  "Der Tarrasch" ist die SchachMarke schlechthin und für ambitionerte Sammler ist es eine große Herausforderung, sämtliche Auflagen in einer Regalwand präsentieren zu können.  Schwierig wird das insbesondere durch den hier vorgestellten Tarrasch der Edition Olms.  

    Dieser Olms-Tarrasch erschien als Band 5 in der Reihe Praxis als Softcover-Ausgabe und anschliessend in kleiner Auflage auch als Hardcover Edition.  Beide Auflagen sind lange bei Olms und weitgehend im Markt vergriffen.  

    Sammler mit  Anspruch, alle Tarraschausgaben besitzen zu wollen, suchen vor allem gut erhaltene gebundene Ausgaben des Olms-Tarrasch als Doubletten.   

    07.03.2017    Prognose:  Autor und Werk sind prominent.  Die breite Palette an Angeboten in unterschiedlichsten Ausführungen erfordert den Blick auf die individuelle Verlagsausgabe. Ein sehr gut erhaltener Olms-Tarasch in fadengebundener Hardcoverausführung erfreut sich bester Wertschätzung und hat eine gute Prognose.     

    Erfahren Sie mehr
  5. Siegbert Tarrasch, Die moderne Schachpartie
    29,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    nur noch 1x als NEU-Exemplar lieferbar

    Hinweise des überarbeitenden zur 5. Auflage:

    Das vorliegende Werk passt einen der wichtigsten Beiträge zur Schachliteratur des vergangenen Jahrhunderts an die Erfordernisse der Gegenwart an.

    Die fünfte Auflage unterscheidet sich deutlich von den vorangegangenen: sie ist, vor allem in eröffnungstheoretischer Hinsicht, gründlich bearbeitet worden.

    Wesentlich Neues, das sich im langen Zeitraum seit Erscheinen der Modernen Schachpartie zur Eröffnungstheorie und zu Analysen der behandelten Partien ergeben hat, ist berücksichtigt worden.

    Rudolf Teschner Berlin, im Frühjahr 2003

    28.11.2016   Aufnahme in Katalog Wertsteigerung

    28.11.2016    bei Verlag vergriffen

    01.01.2017    45,00 €  EuroChess NEU  ( Gebraucht 29,00 € )

    28.11.2016   287,43 €  Amazon.com  ( Gebraucht bis 55,11 € )

    07.03.2017     87.24 €  Amazon.com  ( Gebraucht bis 62,08 € ) 

    28.04.2017  MarktAnalyse:  Der Anbietungspreis vom 28.11.2016 von € 287,43 bei amazon.com war zwar völlig überzogen, kann aber - wie so oft - als erstes Indiz gewertet werden.  Die Konsolidierung hat sich über 87,24 € zu nunmehr zu 64,11 € fortgesetzt.  Zielmarke der Konsolidierung sind 45,00 € bzw. 29,00 €...        

    07.03.2017   Prognose:  starke Wertsteigerung in den nächsten 36 Monaten. Nur noch einige wenige  Exemplare auf dem Markt . Autor und Werk sind prominent Die Entscheidung des Verlages zur gebundenen Ausgabe mit hochwertigem Papier in bester Olms-Qualität sind weitere Garanten für solide Wertsteigerung.      

    Erfahren Sie mehr
  6. Fred Reinfeld, Tarrasch´s Best Games of Chess
    34,12 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Selected and annotated by Fred Reinfeld.

    This is the first definitive collection of  Dr.  Siegbert Tarrasch´s best games. Over a peripod of 50 years Tattasch faced the best players in the world on equal terms, winning seven International Tournaments against such men as Mason, Moeses, Paulsen, Blackburne, Teichmann, Schlechter, Pillsbury, Janowski and other chess masters.

    Gut erhaltene alte Dover-Ausgaben sind zunehmend gefragt  je seltener sie zu bekommen sind.

    24.02.2017 Aufnahme in Katalog Wertsteigerung

    Erfahren Sie mehr
  7. Siegbert Tarrasch, Dreihundert Schachpartien Tschaturanga Band 12
    75,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    TopTitel. Versiegelt am 28.04.2017 nur 1x verfügbar  |  Evtl. noch 1x zu diesem Preis

    Edition Olms Reihe Tschaturanga Band 12

    Untertitel: Ein Lehrbuch des Schachspiels für geübte Spieler mit 474 Diagrammen

    14.02.2017 Aufnahme in Katalog Wertsteigerung

     Anbietungspreise für sehr gut erhaltene gebrauchte Exemplare 

    14.02.2017   € 75,00  EuroChess TopZustand  "Wie neu" versiegelt

    14.02.2017   €  --,--    kein weiteres Angebot für NEU-Exemplare gefunden

    14.02.2017   € 46,49 Amazon.de zzgl. Versandkosten

    14.02.2017   $ 65,00 Abebooks zzgl. Versandkosten $ 22,50

     

    28.04.2017   Marktanalyse   Die hochwertigen Reprints der Reihe Tschaturanga der Edition Olms sind begehrte Sammlerobjekte.  Exemplare in neuwertigem Erhaltungszustand mit intaktem Schutzumschlag haben beste Aussichten auf nachhaltige Wertsteigerung, sind aber nur noch schwer zu bekommen. 90% aller Tschaturanga-Titel sind beim Verlag vergriffen und werden nicht mehr aufgelegt.    EuroChess sucht ständig gut erhaltene Tschaturanga-Titel, insbesondere die Bachmann Biographen zu Steinitz und Pillsbury und den Kotow-Titel Schacherbe Aljechins

    Erfahren Sie mehr
  8. Siegbert Tarrasch, Die moderne Schachpartie
    45,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Kritische Studie über 224 klassische Partien aus der Turnierpraxis mit neuen Hinweisen aus eröffnungstheoretischer Sicht von Rudolf Teschner.

    Der Einfluss des großen Schachmeisters und -lehrers Dr. Siegbert Tarrasch auf alle Phasen der Schachpartie begann vor einem guten Jahrhundert und reicht bis in die Gegenwart.   Seine "Moderne Schachpartie" war ein Spiegel des damaligen Schachs.  

    Kaum jemand - ob Meister, Amateur oder Hobbyspieler - der sich nicht, bewußt oder unbewußt, seine Thesen zu eigen gemacht hat.   Rudolf Teschner hat die vielfach nachgefragte und lange vergriffene Ausgabe aus dem Jahre 1916 bearbeitet und dabei die eröffnungstheoretischen Errungenschaften der letzten Jahrzehnte berücksichtigt.

    Auf einem besonderen Ruhmesblatt stehen die sicheren Urteile des  "Praeceptor Germaniae"  zu Fragen der Eröffnungstheorie.   Die Tarrasch-Verteidigung des Damengambits und seine  "offene Verteidigung"  der Spanischen Partie waren lange Zeit umstritten und wurden von den Spitzenspielern gemieden. Inzwischen sind sie längst wieder aufgetaucht und erfreuen sich allgemeiner Beliebtheit, selbst in Kreisen der Weitelite.

    Namen wie Michail Tal, Boris Spasski, Viktor Kortschnoi und Garri Kasparow haben sich der Ideen unseres Autors bedient, und sogar die "Berliner Variante", die Wladimir Kramnik zu seinem Sieg über Kasparow verhalf, geht auf eine Anregung Tarraschs zurück.

    Auch heute noch klingt Tarraschs ursprüngliche Absicht erfrischend und einleuchtend:  "Es ist absolut unmöglich, eine Partie ohne eingehende Anmerkungen beim Nachspielen zu verstehen, geschweige denn ihren Gehalt völlig in sich aufzunehmen und zu assimilieren.   Ich habe nun jede einzelne Partie zum Gegenstand eines tiefen Studiums gemacht, dessen Resultate ich den Lesern unterbreite, so daß ihnen mühelos das volle Verständnis der Partie erschlossen wird.

    Ich setze mich mit dem Leser ans Brett und erläutere ihm die Partie aufs eingehendste, aber - hoffentlich! - ohne ihn zu ermüden ... So bietet denn das Werk ein Lehrbuch der modernen Schachstrategie; allerdings nicht in Form eines 'starren Systems', sondern in zwangloser Form, etwa in der Art meiner '300 Schachpartien', nur ist es noch viel lehrhafter gehalten."

    Erfahren Sie mehr
  9. Tarrasch, Das Schachspiel  Hardcover-Edition
    65,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Tarrasch Das Schachspiel  - Schachbuch-Klassiker 

    Reihe PraxisSchach Band 5  (gebundene Ausgabe)

    Evtl. ist die Softcover Edition 1x verfügbar 

    Evtl. ist die Hardcover Edition mit einem leichten Fehler im Cover noch 1x verfügbar

    Auszug aus dem Vorwort zur Neuauflage der Olms Edition von Karl Junker 2003 (gekürzt)

    Der Nürnberger Arzt Dr. Siegbert Tarrasch (1862 - 1934) war einer der stärksten Schachspieler seiner Epoche, mit glanzvollen Turniererfolgen und durch grundlegende Werke wie "300 Schachpartien", "Die moderne Schachpartie" und andere auch ein Schachlehrer von hohen Graden, der exakte Analyse mit tiefem Positionsverständnis und Prägnanz des Urteils mit sicherer Didaktik verband, so daß er ganze Generationen in die Technik und geistvolle Schönheit des Spiels einführen konnte. 

    Dem Anliegen des Verlages, den umfangreichen Band handlicher zu gestalten, konnte durch textliche Straffung und klarere Diagramme entsprochen werden, bei möglichster Wahrung der Diktion des Verfassers ...


    Auszug aus dem Vorwort von Siegbert Tarrasch zur 1. Auflage 1931  (gekürzt mit Anm. EuroChess)

    Daß das Schachspiel, diese wundersame Gabe aus dem Morgenlande, nicht nur das edelste und schönste aller Spiele ist, sondern auch, an derGrenze von Spiel, Kunst und Wissenschaft stehend, zu den größten geistigen Genüssen gehört, diese Behauptung wird jeder Schachspieler gern bestätigen.  Es hat nur den einen Fehler, daß es sehr schwer zu erlernen ist.  Diesem Übelstande glaube ich mit diesem Lehrbuch abgeholfen zu haben. ... (sic - Punktierung durch Tarrasch)  

    Ich wende in diesem Buch für die Anfangsgründe eine völlig neue Methode an, nämlich dieselbe, mit der die Mutter dem Kinde das Sprechen beibringt. Ich fange mit dem Anfänger gleich zu spielen an, indem ich ihm einfache Stellungen vorführe und an ihnen die Grundregeln des Schachspiels erläutere. 

    ... ich fange mit den Endspielen an, weil es für den Ungeübten viel leichter und übersichtlicher ist, sich mit wenigen Elementen abzugeben als mit allen 32 Schachsteinen.

    Nach den Endspielen bringe ich einen Teil, .. der der wichtigste der ganzen Schachpartie ist, nämlich das Mittelspiel. Hier führe ich die unendliche Mannigfaltigkeit der Schachkombinationen auf gewisse, immer wieder wiederkehrende Typen (sic: Kursivsetzung durch Tarrasch) zurück. ...

    Endlich kommt der schwierigste Teil der Schachpartie: die Eröffnung. Hier bringe ich zunächst einen allgemeinen Teil, die "Allgemeine Eröffnungslehre", wobei ich eine ganz neue und eigenartige, wirkliche Theorie des Schachspiels aufstelle, die es bisher nicht gegeben hat. ...

    Für die richtige Benutzung des Buches (410 Seiten, Anm. EuroChess) muß ich dem Anfänger noch einige wichtige  Ratschläge geben. .... Erst dann, wenn er die Anfangsgründe .... durchgearbeitet hat und alle darin erörterten Kombinationen sich zu eigen gemacht hat, erst, wenn er die Endspiele duchstudiert und damit seinen Blick geschärft hat, erst, wenn er das ganze riesige Material des Mittelsiels sich assimiliert hat - dann ist er längst kein schwacher Spieler mehr, auch wenn er gar nicht gespielt hat. Dann baucht er nur noch die Prinzipien, die in der "Allgemeinen Eröffnungslehre" (Seite 261-279, Anm. EuroChess) niedergelegt sind, in sich  aufzunehmen, und er ist endlich so weit, daß er Partien spielen kann.  Er wird bereits der Mehrzahl der Klubspieler erheblich überlegen sein.  Hat er Ehrgeiz und will es zur Meisterschaft bringen - Übung (sic) macht den Meister. Jeder leidlich begabte Spieler, er braucht keineswegs hervorragend veranlagt zu sein, kann es zum Meister bringen. Aber das ist ja auch gar nicht nötig!  Der richtige Standpunkt ist es, zu seinem Vergnügen zu spielen, und man glaube ja nicht, daß der Genuß proportional dem Können sei.  Der eigentliche, feinste Reiz des Schachspiels liegt darin, daß man dabei geistig produktiv tätig ist.  Das Schach hat wie die Liebe, wie die Musik die Fähigkeit, den Menschen glücklich zu machen.  Den Weg hierzu wollte ich in diesem Buche weisen.   

     

    21.07.2016 Aufnahme in Katalog Wertsteigerung.  Bei Olms-Edition seit Jahren vergriffen. 

    21.07.2016   45,00 €  EuroChess NEU-Exemplar Hardcover mit kl. Beschädigung im Cover

    28.04.2017   65,00 €  EuroChess NEU-Exemplar als Ausstellungsstück 

    07.03.2017    MarktAnalyse:  Kaum ein Schachbuch erschien in so vielen verschiedenen Verlagsauflagen wie dieses Buch, das allgemein als  "Der Tarrasch" genannt wird.  "Der Tarrasch" ist die SchachMarke schlechthin und für ambitionerte Sammler ist es eine große Herausforderung, sämtliche Auflagen in einer Regalwand präsentieren zu können.  Schwierig wird das insbesondere durch den hier vorgestellten Tarrasch der Edition Olms.  

    Dieser Olms-Tarrasch erschien als Band 5 in der Reihe Praxis als Softcover-Ausgabe und anschliessend in kleiner Auflage auch als Hardcover Edition.  Beide Auflagen sind lange bei Olms und weitgehend im Markt vergriffen.  

    Sammler mit  Anspruch, alle Tarraschausgaben besitzen zu wollen, suchen vor allem gut erhaltene gebundene Ausgaben des Olms-Tarrasch als Doubletten.   

    07.03.2017    Prognose:  Autor und Werk sind prominent.  Die breite Palette an Angeboten in unterschiedlichsten Ausführungen erfordert den Blick auf die individuelle Verlagsausgabe. Ein sehr gut erhaltener Olms-Tarasch in fadengebundener Hardcoverausführung erfreut sich bester Wertschätzung und hat eine gute Prognose.     

    Erfahren Sie mehr
  10. S. Tarrasch und Chr. Schröder: Das Internationale Schachturnier des Schachclubs Nürnberg im Juli-August 1896
    45,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Reprint der Originalausgabe von 1897 durch Verlag Verlag von Veit, Leipzig. Die Herausgeber

    23.12.2015 Aufnahme in Katalog Wertsteigerung

    Erfahren Sie mehr

Liste Gitter

In aufsteigender Reihenfolge

1-10 of 35

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4